Hochzeit Ester & Sascha

Jedes Paar ist anders - das ist euch sicherlich auch schon aufgefallen. Damit sind jetzt nicht die Wesensmerkmale von IHR und IHM gemeint, sondern eher, wie SIE und ER als Paar funktionieren. Wer hat die Hosen an? Wie ist der Umgang miteinander? Wer wäscht Wäsche oder wird in Zukunft diese Aufgabe übernehmen und wer trifft die Entscheidungen? Das sind nur ein paar Dinge, die Pärchen auszeichnen und einzigartig machen.

Genauso individuell war wohl jede Hochzeit, die wir bis zum jetzigen Zeitpunkt begleiten durften und damit die Herausforderung, die Wesensmerkmale der Paare in unseren Fotos widerzuspiegln. Wie jedes Paar war hatte auch jede Hochzeit etwas ganz besonders einzigartiges. So auch die Hochzeit von Ester und Sascha.

Ganz traditionell katholisch sah sich das Brautpaar an ihrem großen Tag zum ersten Mal in der Kirche. Ester wurde von ihrem Vater zum Altar gebracht, wo der aufgeregte Sascha bereits auf sie wartete. Auch Ester war aufgeregt und hatte beim Getting Ready bereits ein bisschen an ihrem Flachmann genippt. "Sascha hat auch einen dabei - das beruhigt" meinte sie. Etwas, das wir bei dieser Hochzeit zum ersten Mal erleben durften, war eine Messe auf Latein, die von Esters Bruder gehalten wurde. Untermalt wurde das Ganze durch wunderschöne Stücke des Chors Akzente aus Unlingen und des Kirchenchors aus Uttenweiler sowie der Musikkapelle Uttenweiler. Musik verbindet - das wurde in dieser Messe ganz klar deutlich, denn sie ist ein großer Teil im Leben der beiden. Sascha zeigte sogar seine Zugehörigkeit zum Musikverein Uttenweiler in dem er die traditionellen dunkelroten Trachtensocken der Uniform an seiner Hochzeit trug. Beim Getting Ready am Morgen wurden diese von seiner Mutti noch gestutzt, da sie dann doch etwas zu lang waren. Pragmatisch wurde also die Schere gezückt und die Socken einfach abgeschnitten. Für die Uniform gibt es jetzt vermutlich neue Socken für den lieben Sascha. Ein weiteres Highlight war definitiv die fantastische Stimme der mutigen Braut, die sie auf ihrer eigenen Hochzeit in einem atemberaubenden Ave Maria erklingen lies. Begleitet wurde Ester dabei von ihrer Schwester auf dem Keyboard. Selbst die Erinnerung daran erzeugt noch eine Gänsehaut. 

Kleiner Tipp für alle werdenden Bräute: Ester singt auch auf eurer Hochzeit, wenn ihr möchtet. Als Trauzeugin meiner Cousine Kathrin habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen, sie direkt zu buchen. Tausend Dank schon mal im Voraus liebe Ester. Ich freue mich jetzt schon sehr. 

Nach der Hochzeit gingen wir dann zu einem kurzen Paarshooting in Uttenweiler. Die zwei bewegten sich wie selbstverständlich vor den Kameras, sodass wir im Handumdrehen fertig waren und euch nun wunderbare Ergebnisse eines Fast-Shootings zeigen dürfen. 

Wie indivudell Hochzeiten sein können, zeigten Ester und Sascha bereits an ihrer standesamtlichen Hochzeit, an der beide Schottenröcke getragen hatten. Die Liebe zu Schottland hatten die beiden bei einer gemeinsamen Reise erlangt und verbindet sie seither. Dementsprechend musste auch an der kirchlichen Trauung der Bezug zu Schottland her. Daher stand im Dorfgemeinschaftshaus in Heudorf bereits eine aufgeklappte Vintage-Weltkugel bereit, die als Minibar diente und den Gästen eine Auswahl an gutem Shieky bot. Nach dem Hochzeitstanz und dem Anschneiden der Torte verabschiedeten wir uns dann und ließen das Traumpaar ihren einzigartigen Tag noch ordentlich feiern.

Liebe Ester, lieber Sascha, wir sind sehr dankbar für die tolle Erfahrung, die wir an eurem Hochzeitstag machen durften und dass wir euch noch besser kennenlernen konnten. Wir hoffen, dass wir euren Hochzeitstag für euch so festhalten konnten, dass ihr mit den Bildern alle Erinnerungen und die damit verbundenen Gefühle immer wieder abspielen könnt. Alles Liebe und Gute für eure gemeinsame Zukunft. Dich, liebe Ester, werden wir hoffentlich noch öfter sehen bzw. hören. Darauf freuen wir uns schon jetzt sehr!